Entscheidungsvorblatt
 
VfGBbg: 22/11 (1/11 EA) Beschluss vom: 15.07.2011 S-Nr.: 3118
   
Verfahrensart: Verfassungsbeschwerde
Hauptsache
     
entscheidungserhebliche 
Vorschriften:
- Art. 8 EMRK
- UN-Kinderrechtskonvention
- LV, Art. 2 Abs. 3; LV, Art. 10, 12 Abs. 1; LV, Art. 26 Abs. ; LV, Art. 27 Abs. 1; LV, Art. 52 Abs. 1 und 3
- VerfGGBbg, § 46
- ZPO, § 47
   
Schlagworte: - International gewährleistete Grundrechte als Auslegungshilfe
- Rechte der Großeltern
- Subsidiarität
- effektiver Rechtsschutz
- gesetzlicher Richter
   
amtlicher Leitsatz: Art. 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention und die hierzu ergangene Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte sowie die UN-Kinderrechts-konvention können zur Auslegung der in Art. 26 und 27 der Verfassung des Landes Brandenburg verbürgten Familien-, Eltern- und Kinderrechte herangezogen werden.



Verfassungsgericht des Landes Brandenburg
Beschluss vom 15. Juli 2011
- VfGBbg 22/11 -
   
Fundstellen:
   
Zitiervorschlag: VerfGBbg, Beschluss vom 15.07.2011 - VfGBbg 22/11 (1/11 EA) -, www.verfassungsgericht.brandenburg.de

 

VERFASSUNGSGERICHT
DES LANDES BRANDENBURG

VfGBbg
  22/11 (1/11 EA)