Entscheidungsvorblatt
 
VfGBbg: 54/10 Beschluss vom: 26.08.2011 S-Nr.: 3121
   
Verfahrensart: Verfassungsbeschwerde
Hauptsache
     
entscheidungserhebliche 
Vorschriften:
- LV, Art. 6 Abs. 1; LV, Art. 12 Abs. 1; LV, Art. 41; LV, Art. 52 Abs. 3; LV, Art. 52 Abs. 4
   
Schlagworte: - rechtliches Gehör
- faires Verfahren
- gesetzlicher Richter
- justizförmiger Rechtschutz
- Willkürverbot
- Eigentum
- Begründung
- Gesellschaft bürgerlichen Rechts
- Grundrechtsträger
- Willkürlicher Ausschluss vom Verfahren
- offenkundige Tatsachen
   
amtlicher Leitsatz: Grundrechte vor Gericht gemäß Art. 52 der Verfassung des Landes Brandenburg kann nur geltend machen, wer in das gerichtliche Verfahren eingebunden oder willkürlich nicht beteiligt worden war.
   
Fundstellen:
   
Zitiervorschlag: VerfGBbg, Beschluss vom 26.08.2011 - VfGBbg 54/10 -, www.verfassungsgericht.brandenburg.de

 

VERFASSUNGSGERICHT
DES LANDES BRANDENBURG

VfGBbg
  54/10