Entscheidungsvorblatt
 
VfGBbg: 59/01 Beschluss vom: 20.12.2001 S-Nr.: 371
   
Verfahrensart: Verfassungsbeschwerde
Hauptsache
     
entscheidungserhebliche 
Vorschriften:
- VerfGGBbg, § 19 Abs. 4
   
Schlagworte: - Vollmacht
   
kein Leitsatz
   
Fundstellen:
   
Zitiervorschlag: VerfGBbg, Beschluss vom 20.12.2001 - VfGBbg 59/01 -, www.verfassungsgericht.brandenburg.de

 

VERFASSUNGSGERICHT
DES LANDES BRANDENBURG

VfGBbg
  59/01


IM NAMEN DES VOLKES
B E S C H L U S S

In dem Verfassungsbeschwerdeverfahren

1. Ba.;

Beschwerdeführerin zu 1.,

2. Be.,

Beschwerdeführer zu 2.,

Verfahrensbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. R.,

gegen das Urteil des Amtsgerichts Potsdam vom 8. November 2001

hat das Verfassungsgericht des Landes Brandenburg
durch die Verfassungsrichter Dr. Macke, Prof. Dr. Harms-Ziegler, Havemann, Dr. Knippel, Prof. Dr. Schröder,
Weisberg-Schwarz und Prof. Dr. Will

am 20. Dezember 2001

b e s c h l o s s e n :

Die Verfassungsbeschwerde wird verworfen, weil trotz Aufforderung keine Verfahrensvollmacht vorgelegt worden ist (§ 19 Abs. 4 VerfGGBbg).

Dr. Macke Prof. Dr. Harms-Ziegler
Havemann Dr. Knippel
Prof. Dr. Schröder Weisberg-Schwarz
Prof. Dr. Will