Entscheidungsvorblatt
 
VfGBbg: 50/13 Beschluss vom: 20.06.2014 S-Nr.: 3353
   
Verfahrensart: Verfassungsbeschwerde
Hauptsache
     
entscheidungserhebliche 
Vorschriften:
- VerfGGBbg, § 45 Abs. 2
- BbgPolG, § 9
   
Schlagworte: - Rechtssatzverfassungsbeschwerde
- Kennzeichnungspflicht
- Unmittelbare Betroffenheit
- Allgemeine Bedeutung
   
nichtamtlicher Leitsatz: Eine Vorabentscheidung nach § 45 Abs. 2 Satz 2 VerfGGBbg kommt nur in Betracht, wenn der Beschwerdeführer durch die angegriffene Maßnahme unmittelbar in seinen Grundrechten betroffen ist.
   
Fundstellen:
   
Zitiervorschlag: VerfGBbg, Beschluss vom 20.06.2014 - VfGBbg 50/13 -, www.verfassungsgericht.brandenburg.de

 

VERFASSUNGSGERICHT
DES LANDES BRANDENBURG

VfGBbg
  50/13