Entscheidungsvorblatt
 
VfGBbg: 2/16 Beschluss vom: 19.05.2017 S-Nr.: 3602
   
Verfahrensart: Verfassungsbeschwerde
Hauptsache
     
entscheidungserhebliche 
Vorschriften:
- LV, Art. 52 Abs. 1 Satz 1; LV, Art. 52 Abs. 3; LV, Art. 52 Abs. 4 Satz 1
- VerfGGBbg, § 20 Abs. 1 Satz 1; VerfGGBbg, § 21 Satz 1; VerfGGBbg, § 46
- ZPO, § 543 Abs. 2 Satz 1
- WEG, § 49 Abs. 2
   
Schlagworte: - Verfassungsbeschwerde unzulässig
- Begründung
- Vorlage der angegriffenen Entscheidungen
- nicht lesbares Fax
- Berufung
- Anfechtungsklage nach WEG
- Rechtsschutzbedürfnis
- (Nicht-)Zulassung der Revision
- grundsätzliche Bedeutung
- Willkür
- rechtliches Gehör
- faires Verfahren
- effektiver Rechtsschutz
   
kein Leitsatz
   
Fundstellen:
   
Zitiervorschlag: VerfGBbg, Beschluss vom 19.05.2017 - VfGBbg 2/16 -, www.verfassungsgericht.brandenburg.de

 

VERFASSUNGSGERICHT
DES LANDES BRANDENBURG

VfGBbg
  2/16