Entscheidungsvorblatt
 
VfGBbg: 38/16 Beschluss vom: 15.06.2017 S-Nr.: 3613
   
Verfahrensart: Verfassungsbeschwerde
Hauptsache
     
entscheidungserhebliche 
Vorschriften:
- LV, Art. 22 Abs. 1
- VerfGGBbg, § 12 Nr. 1; VerfGGBbg, § 20 Abs. 1 Satz 2; VerfGGBbg, § 36 Abs. 3; VerfGGBbg, § 46; VerfGGBbg, § 47 Abs. 3; VerfGGBbg, § 113 Nr. 1
- BbgKWahlG, § 8 Satz 1; BbgKWahlG, § 28a
   
Schlagworte: - Kommunalwahl
- Unterstützungsunterschriften
- Verfassungsbeschwerde unzulässig
- Begründung
- Vorlage der angegriffenen Entscheidung
- Auseinandersetzung mit der angegriffenen Entscheidung
- Vertretung einer politischen Partei bei verfahrenseinleitenden bzw. -erweiternden Schriftsätzen
- Beschwerdefrist bei Rechtssatzverfassungsbeschwerde
- Organstreit
- verfassungsrechtliches Rechtsverhältnis
- Antragsfrist
   
kein Leitsatz
   
Fundstellen:
   
Zitiervorschlag: VerfGBbg, Beschluss vom 15.06.2017 - VfGBbg 38/16 -, www.verfassungsgericht.brandenburg.de

 

VERFASSUNGSGERICHT
DES LANDES BRANDENBURG

VfGBbg
  38/16