Entscheidungsvorblatt
 
VfGBbg: 1/18 Beschluss vom: 22.03.2019 S-Nr.: 3891
   
Verfahrensart: Verfassungsbeschwerde
Hauptsache
     
entscheidungserhebliche 
Vorschriften:
- LV, Art. 52 Abs. 3 Alt. 1; LV, Art. 52 Abs. 3 Alt. 2; LV Art. 12 Abs. 1
- VerfGGBbg, § 45 Abs. 2 Satz 1
- OWiG, § 47 Abs. 2; OWiG, § 46 Abs. 1
- StPO, § 33a; StPO, § 467 Abs. 4
- BbgWG, § 87 Abs. 1; BbgWG, § 145 Abs. 1 Nr. 3a

   
Schlagworte: - Verfassungsbeschwerde unzulässig
- rechtliches Gehör
- Willkür
- unvollständige Anhörungsrüge
- materielle Subsidiarität
- Ordnungswidrigkeit
- Bußgeld
- Einstellung
- Opportunitätsgrundsatz
- Freispruch
- Anhörung zur Kostenentscheidung
- doppelte Anhörungspflicht
- notwendige Auslagen
- Ermessen
   
kein Leitsatz
   
Fundstellen:
   
Zitiervorschlag: VerfGBbg, Beschluss vom 22.03.2019 - VfGBbg 1/18 -, verfassungsgericht.brandenburg.de

 

VERFASSUNGSGERICHT
DES LANDES BRANDENBURG

VfGBbg
  1/18